de en it sk
Home
Orte
Info
Kontakt
MÖDLING

23 Bäckerei Kolm

Die Backstube der Bäckerei Kolm,die in diesem alten Bürgerhaus aus der Mitte des 15. Jahrhunderts untergebracht ist, blickt auf eine über hundertjährige Geschichte zurück:Am 22. September 1902 wurde im Gewölbe des Bäckereibetriebes zum ersten Mal Brot gebacken.

Seit September 1960 ist die Bäckerei im Familienbesitz. Arthur und Katharina Reich, die Eltern von Helga Kolm, legten den Grundstein zur heutigen Bäckerei Kolm. Im Jahr 1988 haben Gerhard und Helga Kolm die alteingesessene Traditionsbäckerei übernommen. Die Strategie, statt Massenproduktion Traditionen und Rezepturen der Eltern zu übernehmen und daraus mit Passion und Innovationsgeist Backwaren höchster Qualität herzustellen, erwies sich alsbald als goldrichtiges Erfolgsrezept und machte den Betrieb über Mödling hinaus bekannt. Wenn „vom Kolm“ die Rede ist, wissen heute schon die Kleinsten, dass der Bäcker auf der Hauptstraße gemeint ist.

2007 wurde das Unternehmen vonGerhard und Helga Kolm an Sohn Jörg und seine Frau Astrid übergeben, die nun in dritter Generation nicht nur den Fortbestand sichern, sondern voller Elan die Strategie und Philosophie des Familienbetriebeskonsequent weiterverfolgen. Dies brachte dem Betrieb die höchste Auszeichnung ein, die man bei seinen Kunden erreichen kann: die Auszeichnung als beliebtester Nahversorger der Region.

Für das Sortiment, das täglich frisch gebacken wird, werden ausschließlich hochwertigste Zutaten und österreichisches Getreide verwendet. Die Teigverarbeitung wird nach alter Backtradition noch größtenteils von Hand durchgeführt und die Teiglinge bei ruhiger Hitze auf Steinplatten gebacken. Ein ganz besonderer Erfolg gelang 2011, als die Handsemmel der Bäckerei Kolm gegen härteste Konkurrenz zur besten Handsemmel Wiens (!) gekürt wurde.

Von wahrem Traditionsbewusstsein zeigt auch eine andere Spezialität der Bäckerei Kolm: Das berühmte Mödlinger Kipferl, das sich nachweislich bereits im Jahr 1699 größter Beliebtheit erfreute. Kaiserin Eleonore, die Gattin von Kaiser Leopold I., dem Regenten zur Zeit der 2. Türkenbelagerung, wollte auf ihre frischen Kipferln aus Mödling nicht verzichten und sandte deshalb täglich Reiter zu den Mödlinger Bäckern. Noch heute werden die Kipferl der Bäckerei Kolm nach diesem historischen Originalrezept gebacken und viele treue Kunden nehmen dafür ähnlich den seinerzeitigen "Kipferl-Reitern"(wenn auch meist mit mehr PS ausgestattet) gerne längere Anfahrtswege in Kauf. Die Kipferlgasse neben der Bäckerei Kolm verdankt ihren Namen übrigens dieser Tradition.
 

 
Hauptstraße 63
Logo
Bäckerei Kolm Eingang
Astrid u. Jörg Kolm

Backstube
Das Mödlinger Kipferl
aus dem Stadtarchiv von 1699

Ecke Kipferlgasse

 

www.kolm-diebaeckerei.at

 


Impressum