de en it sk
Home
Orte
Info
Kontakt
MÖDLING

24 Mölkerhof

Dieser mächtige Bau mit schönem Portal stammt im Kern aus dem Mittelalter. Was sich heute als einheitlicher Baukörper mit klassizistischer Fassade aus dem letzten Viertel des 18. Jahrhunderts präsentiert, ist das Ergebnis einer jahrhundertelangen Baugeschichte. Im Mittelalter einzeln stehende schmalgestreckte Wohn- und Wirtschaftsgebäude wurden sukzessive zusammengelegt, umgebaut, aufgestockt und schließlich mit dem großzügigen Dachstuhl versehen, wie wir ihn heute vorfinden.

Im Mittelalter lag der Mölkerhof etwas außerhalb des Zentrums am östlichen Rand des historischen Mödling.

Der Name Mölkerhof, bezieht sich auf das Benediktinerkloster Melk, das nach der Vernichtung des Marktes Mödling im Jahre 1683 durch die Türken 1691 die öde und verfallene Gebäudesubstanz auf der Hauptstraße kaufte und mit nicht geringen Mitteln zu dem repräsentativen Verwaltungssitz für seine landwirtschaftlichen und andern wirtschaftlichen Besitzungen in Mödling umbaute. Das Stift Melk war seit dem Mittelalter Eigentümer großer landwirtschaftlicher Flächen in Mödling, die von hier aus bis1783 lokal verwaltet werden konnten.

Das Gebäude befindet sich heute in Privatbesitz mit gemischter Nutzung.

 
Hauptstraße 41
Der Mölkerhof  heute, Foto: Stadtgem. Mödling
Der Mölkerhof im Jahr 1909,  Foto:  ÖNB

 

 

 


Impressum