de en it sk
Home
Orte
Info
Kontakt
MÖDLING

05 Spitalkirche

Um die Mitte des 15. Jh. ging man in Mödling binnen weniger Jahre an die Errichtung von zwei Gotteshäusern. Neben dem Bau der Pfarrkirche St. Othmar ist es der Bau des Bürgerspitals und der dazugehörigen Kirche, die seither das Bild des Ortes prägen. Knapp vor 1443 begann man nahe dem Mödlingbach, an der Gabelung der Verbindungen nach dem Süden und dem Westen, mit der Errichtung des Spitals, das vor allem als Altenheim diente und der Kirche, die ursprünglich der hl. Katharina oder den vierzehn Nothelfern geweiht war. 1453 war der schmale, spätgotische Saalbau vollendet. Das Innere des Gotteshauses wird durch sein prächtiges Sternrippengewölbe dominiert, die auf Pfeilern ruhende Orgelempore weist ein Netzrippengewölbe auf. Die Vorhalle der Kirche stellt die Verbindung mit dem einstigen Bürgerspital dar, das auch einen direkten Zugang zur Empore hatte. 1875 wurde das Bürgerspital aufgelassen und zu Wohnungen und Geschäftslokalen umgebaut. Auf der Südseite blieb ein idyllischer Winkel mit Erker und kleinem Hof erhalten. In der Kirche befinden sich zwei sehenswerte Gedenktafeln des späten 16. Jh., die Zeugnis davon geben, dass Mödlings Einwohner damals fast zur Gänze protestantisch waren und die Spitalkirche die Funktion der Pfarrkirche erfüllte, als St. Othmar nach 1529 für viele Jahrzehnte unbenutzbar war.

Im 19. Jh. wurde der Bau mehrmals stark restauriert. Die Deckenmalereien, die Kirchenbänke, die Orgel und die Glasfenster stammen aus dieser Zeit. Der neugotische Grödener Schnitz-Altar mit den Figuren der Immaculata, des hl. Martins und des hl. Ägydius, dem Namenspatron der Kirche, ersetzte 1882 den früheren Barockaltar. Der Volksaltar und die Altarraumgestaltung stammen von 1981. Bei den Renovierungsarbeiten von 1974 konnte die alte, oxid-rote Bemalung am Dachgesims und an den Strebepfeilern wiederhergestellt werden. An der Südseite der Kirche ist im Dachgesims ein Teufelskopf integriert, der als besonders feingliedrige gotische Arbeit auffällt. Im Turm der Kirche befindet sich die älteste erhaltene Glocke Mödlings von 1683. Der Zugang zur Kirche ist tagsüber durch das Haustor des ehemaligen Bürgerspitals möglich.

Öffnungszeiten: täglich 07.30 - 18.00 Uhr

 
Brühler Straße 1
Spitalkirche
Altar
Deckenfresko

Teufelskopf

 

Spitalkirche
Gottesdienste

 


Impressum